Veranstaltungsarchiv

Das Internet der Dinge - Chancen für intelligente Produkte am 08.11.2016

Wie können Unternehmen von der zunehmenden Verfügbarkeit von Daten und intelligenten Objekten sowie der starken Vernetzung aller Bereiche und Prozesse profitieren? Welche Strategien sind im Bereich intelligenter Produkte und Dienste erprobt und können auf das eigene Geschäft übertragen werden? Akteure aus Wirtschaft und Forschung diskutierten auf dem Forum in Esslingen diese und weitere Fragen.

Morgenstadt Werkstatt - Urbane Innovationen gemeinsam entwickeln am 28.09.2016

Die Herausforderungen, vor denen nicht nur internationale Megacities, sondern auch Städte in Deutschland und Europa stehen, sind so komplex und weitreichend, dass es nicht genügt, heutige Infrastrukturbereiche wie Mobilität, Energie oder Wasser zu optimieren. Wir brauchen einen neuen »Bauplan« und starke Innovationspartnerschaften, um die Städte von morgen nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Die Morgenstadt-Werkstatt bietet die Bühne dafür: Mit interaktiven Formaten wie Diskussionsrunden, Kreativ-Workshops, Live-Entwicklung von Apps, Geschäftsmodellen oder dem Bau von ersten Prototypen laden wir Bürgerinnen und Bürger, Studenten, Start-ups, Unternehmen und Städte herzlich dazu ein, gemeinsam mit uns die Stadt der Zukunft zu gestalten.

Forum ElektroMobilität am 01/02.03.2016

Eine nachhaltige und energieeffiziente Mobilität ist mit zahlreichen Herausforderungen verbunden. Dazu zählt insbesondere die Weiterentwicklung relevanter Technologien im komplexen „Gesamtsystem Elektromobilität“. Vor diesem Hintergrund bietet die siebte Jahresveranstaltung „Forum ElektroMobilität – KONGRESS“ einen ganzheitlichen Überblick zum aktuellen Status Quo im Zielfeld Elektromobilität und bietet eine Dialogplattform für Entscheider und Experten aller relevanten Branchen und Wertschöpfungsstufen..

KEIM Open Day am 03.12.2015

Nach drei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Esslingen und dem Fraunhofer IAO präsentierte das Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM zum zweiten Mal im Rahmen des KEIM-Open Day die aktuellen Forschungsthemen.

Veranstaltung "Flottenmix der Zukunft 3.0" am 18.11.2015

Das Sharing von Fahrzeugen und Fahrzeugflotten ist in aller Munde. Gemischte Fahrzeugflotten aus E-Mobilen und herkömmlichen Fahrzeugen eröffnen große Potenziale in puncto Nachhaltigkeit und Flexibilität. Experten präsentierten auf dem halbtägigen Fachforum Strategien, Erfahrungen und neue, cloudbasierte IT-Lösungen für eine erfolgreiche Umstellung aus Forschung und Praxis.

Das Internet der Dinge am 28.10.2015

Wie können Unternehmen von der zunehmenden Verfügbarkeit von Daten und intelligenten Objekten sowie der starken Vernetzung aller Bereiche und Prozesse profitieren? Welche Strategien sind im Bereich intelligenter Produkte und Dienste erprobt und können auf das eigene Geschäft übertragen werden? Akteure aus Politik, Wirtschaft und Forschung diskutieren auf dem Forum in Esslingen diese und weitere Fragen.

Über das Internet der Dinge werden im Jahr 2020 verschiedenen Prognosen zufolge mehr als 30 Milliarden Objekte – von Produkten, Bauteile und einzelnen Sensoren bis hin zu Smartphones und Computern – vernetzt sein. Ein explosionsartiges Wachstum von digitalisiert vorliegenden Daten wird noch verstärkt durch die Möglichkeit, diese bei kontinuierlich sinkenden Kosten in besserer Qualität zu erfassen, zu speichern und intelligent auszuwerten. Dies ermöglicht ganz neue, dynamische und kundenorientierte Lösungen und Geschäftsmodelle.

Jedes Unternehmen ist jedoch gefordert, eine eigene umfassende digitale Strategie zu entwickeln. Viele Fragen sind in diesem Zusammenhang wichtig:

  • Wie können Unternehmen die neuen Technologien kundenwirksam umsetzen?
  • Wie können sie von den Erfahrungen der Vorreiterbranchen profitieren?
  • Welche Rolle spielen Datenschutz und Datensicherheit für das Verhältnis zum Kunden?
  • Welchen Ertrag können Unternehmen damit erwirtschaften und wie wirkt sich das auf ihre Marktposition aus?

Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, gemeinsam mit relevanten Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Forschung Ziele und Strategien im Themenfeld zu erörtern und eine Zusammenarbeit zu initiieren.

Die Veranstaltung richtete sich an:
Führungskräfte und Entscheider aus Unternehmen.

Veranstaltung "Flottenmix der Zukunft 2.0" am 17.11.2014

Die Mischung macht’s: Gemischte Fahrzeugflotten aus E-Mobilen und herkömmlichen Fahrzeugen eröffnen große Potenziale in puncto Nachhaltigkeit und Flexibilität. Experten präsentierten Strategien und Kriterien für eine erfolgreiche Umstellung aus Forschung und Praxis.

Insbesondere wurden folgende Fragen diskutiert:

  • Wie sieht der Weg vom traditionellen Fuhrpark hin zu einem nachhaltigen Mobilitätsmanagement aus?
  • Welche Rolle spielen Nachhaltigkeitskonzepte in Unternehmen?
  • Welche Erfahrungen gibt es bereits mit gemischten Flotten?
  • Welches Potenzial bieten Elektrofahrzeuge für eine Fuhrparkflotte?
  • Wie können Fuhrparknutzer zu nachhaltigem Handeln motiviert werden?
  • Welche Unterstützung können IKT-Lösungen in solchen Umstellungsprozessen leisten?

Vertreter aus der Wirtschaft, aus öffentlichen Einrichtungen sowie aus der Forschung zeigten Wege vom heutigen Fuhrpark hin zu einem nachhaltigen, integrierten Mobilitätsmanagement auf.

Veranstaltung "Flottenmix der Zukunft - Erfolgreich zum gemischten Fuhrpark" am 12.05.2014

Um sich durchzusetzen, muss Elektromobilität nicht nur umweltschonend, wirtschaftlich und praktikabel sein, sondern auch Anreize schaffen. Wie dies anhand eines intelligenten Mobilitätsmanagementsystems für elektromobile Fuhrparkflotten gelingen kann, hat das Fraunhofer IAO im Rahmen der Veranstaltung »Flottenmix der Zukunft« am 12. Mai ca. 30 Betreibern von Fuhrparkflotten demonstriert.

Ist mein Fahrzeug ausreichend geladen? Komme ich mit der Energiemenge bis an mein Ziel? Wo ist die nächste Ladesäule? Mit »EcoGuru« hat das Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM eine intelligente Software entwickelt, mit der sich der Fuhrpark zuverlässig managen lässt und die zudem ein nachhaltiges Energiemanagement erlaubt.

Besonders begeistert waren die Teilnehmer von der App-Architektur von »EcoGuru«:Sie ermöglicht, zusätzliche Mobilitätsdienste wie ÖPNV, Carsharing oder Mitfahrzentrale in der Software zu integrieren. Gabriele Scheffler, wissenschaftliche Mitarbeiterin am KEIM sagt: "Damit kann das Mobilitätsangebot weit über ein Flottenmanagement hinausgehen und nachhaltige Mobilität aktiv unterstützen".

Interessierte Fuhrparkflottenbetreiber sowie Lösungsanbieter im Umfeld Fuhrparkmanagement, Mobilitätssysteme und Elektromobilität sind herzlich eingeladen, an dem Projekt teilzunehmen. Eine Nachfolgeveranstaltung für November 2014 geplant.