Stuttgart Services

© Foto Ludmilla Parsyak, Fraunhofer IAO

Elektrofahrzeuge haben nach derzeitigem technischem Entwicklungsstand im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen zwar höhere Fixkosten, allerdings sind die variablen Kosten niedriger. Für einen wirtschaftlichen Betrieb muss die Auslastung der Fahrzeuge daher höher liegen als bei konventionellen Fahrzeugen. Diesem Verständnis folgt die Positionierung von Elektrofahrzeugen im Rahmen von Miet- und Sharing-Angeboten. Fahrzeuge, die über Mietangebote zur Verfügung gestellt werden, erfordern eine Einbindung in ein Gesamtkonzept, das Mobilität auch außerhalb der Fahrzeugmietdauer anbietet. Inter- und multimodale Lösungen sind hierfür geeignet, benötigen jedoch einen hohen technischen und organisatorischen Integrationsgrad, um den Kunden als interessante und einfache Lösung angeboten werden zu können.

Im Rahmen des Projekts Stuttgart Services wird ein integriertes Kartensystem entwickelt, mit dem sämtliche mobilitätsrelevante Leistungen im Raum Stuttgart genutzt und bezahlt werden können. Das Fraunhofer IAO ist für die Entwicklung von Geschäftsmodellen und für die übergreifende Marktforschung verantwortlich.