Kompetenzen

Ein Kernthema des Fraunhofer-Anwendungszentrum bilden die Einführung und der optimale Alltagseinsatz von Elektrofahrzeugen

Das Team des KEIM hat in den vergangenen Jahren verschiedene Projekte in Kooperation mit der Industrie durchgeführt. Ein Kernthema bilden die Einführung und der optimale Alltagseinsatz von Elektrofahrzeugen. Ein Ergebnis ist die integrierte, dynamische Flotten- und Energiemanagementlösung »EcoGuru« für gemeinschaftlich genutzte Flotten. Mit »EcoGuru« lassen sich bestehende Fuhrpark-Komponenten mit neuen Entwicklungen kombinieren und Betriebsdaten aus Fahrzeugen oder Ladeinfrastruktur in Echtzeit einbinden und verarbeiten. Die Lösung wird im »Living Lab eFleet« am Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart erprobt und demonstriert.

Weiterer Kompetenzbereich des KEIM ist die Schnittstelle zum Nutzer

Ein weiterer Kompetenzbereich des KEIM ist die Schnittstelle zum Nutzer. Um beispielsweise spielerisch Anreize zu geben, sich nachhaltig fortzubewegen, wurden entsprechende Methoden in »EcoGuru« entwickelt und umgesetzt. Ein Gamification-Ansatz belohnt den Nutzer für nachhaltiges Mobilitätsverhalten. Mithilfe einer Sensing-App können die Nutzer ihr Mobilitätsverhalten auswerten und optimieren.

Unsere Sensordatenplattform bildet ein wichtiges Lösungselement des Internets der Dinge

Unsere Sensordatenplattform bildet ein wichtiges Lösungselement des Internets der Dinge. Sie integriert beispielsweise Sensor-, Betriebs-, Nutzungs- und Produktdaten. Gleichzeitig bildet sie die Basis für »Smart Services« zur Analyse und Optimierung von Produkten, Prozessen und Anwendungslösungen und ermöglicht die Umsetzung neuer Nutzungs- und Geschäftsmodelle.

Mobilitätslösungen greifen heute auf Echtzeitdaten aus verschiedenen Quellen zu, wie z.B. den aktuellen Verkehrsfluss, die Verfügbarkeit von Ladesäulen oder den Standort eines Carsharing-Fahrzeugs. Dies ermöglicht intelligente, vernetzte Dienste für den Nutzer und ist ein weiterer Schritt hin zu nachhaltiger, flexibler Mobilität.

Aber auch Produkte und Betriebsmittel in allen Branchen enthalten immer öfter intelligente Sensortechnik und erzeugen kontinuierlich Betriebs- und Nutzungsdaten. Gleichzeitig werden Produkte und Prozesse immer intelligenter. Wie sehen die Lösungen der Zukunft aus? Welche Chancen bietet das Internet der Dinge?